McCrackajack
Leseempfehlung: Das Finkenmädchen Nicole Trope

Buchrezension: Das Finkenmädchen von Nicole Trope

Ein Gefängnis in Australien. Birdy kennt Rose. Rose kennt Birdy, aber sie weiß es nicht. Birdy hasst Rose. Aber auch das weiß Rose nicht. Birdy will Rose weh tun. Wird Rose sich dann an Birdy erinnern?

Birdy ist geistig eher zurückgeblieben, eine wunderbare Mutter und verfolgt ihre Strategie – niemand darf ungestraft davonkommen. In Ihr blubbert die Wut, denn ihr wurde die Kindheit geraubt. Auf der anderen Seite Rose, die immer das Gesicht wahren will und sogar das äußerst dunkle Geheimnis ihres geliebten Mannes über dessen Tod hinweg hütet. Rose, die nie wirklich ihren eigenen Charakter ausbilden konnte und nur die perfekte Ehefrau und Mutter sein will.

Nicole Trope: Das Finkenmädchen

Ich finde den Schreibstil von Nicole Trope wunderbar: spannend, aber emotional zu gleich, detailliert – die Umstände und Vergangenheit der beiden Hauptcharaktere werden nach und nach ausführlich beschrieben – und doch so offen, dass Platz für eigene Gedanken bleibt. Die kapitelweise Abwechslung in den Erzählperspektiven ist absolut toll ausgearbeitet: Die naive, kindliche Birdy und die Prominentengattin Rose – jede Person und deren Erzählweise einzigartig.

Thematisch kein leichter Stoff, den die Autorin aus verschiedensten Perspektiven beleuchtet. Toll finde ich, dass es über die bloßen Täter-Opfer-Rollen hinaus geht und man realisiert, wie weite Kreise Taten ziehen, wie sie viele Leben beeinflussen und wie sie auch nach Jahren nicht einfach vergessen sind. Aber auch die Themen Wut, Rache und Enttäuschung spielen hier mit, aber ich möchte euch nicht zu viel verraten.

Mich hat seit langem kein Buch mehr so beschäftigt und berührt. Toll finde ich auch, dass man „gezwungen“ wird, in einem Fall, wo Recht und Unrecht klar sind, trotzdem über alle Standpunkte, Gefühle, Ansichten usw. nachzudenken. Ich kann euch das Buch nur wärmsten empfehlen!

Ich habe dieses Buch kostenlos im Zuge einer Leserunde der lesejury zur Verfügung gestellt bekommen. Danke an die Lesejury, dass ich in dieser Leserunde dabei sein durfte und auch an meine Mitleserinnen für den regen, interessanten Austausch!

Zum Buch und zur Leseprobe: Das Finkenmädchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: