Cake-Pops mit Schokolade, Nüssen und einem Hauch Lavendel (glutenfrei)

Ich habe als Produkttest das Instantpulver für heiße Schokolade mit Lavendel (von Krüger) bekommen und mal wieder meiner Backlust freien Lauf gelassen: glutenfreie Cake-Pops mit Schokolade und Nüssen und einem Hauch Lavendel.

Leider hatte ich nicht mehr genug Stile und so gab es auch ein paar Kuchen-Pralinen 🙂

PHOTO_20171121_213446

DIY: TV-Regal mit Schwarzlicht

Holzbretter + Möbelfüße +  Acrylfarben + Krakelierlack + fluoreszierendes Farbpulver + Schwarzlicht + viel Zeit zum Trocknen + zwei alte Obst-/Weinkisten = mein selbstgemachtes TV-Regal

Jetzt kommt nur noch der neue Plattenspieler drauf 🙂

DIY: Blaue Raupe aus Alice im Wunderland (Teil 2)

Nachdem ich leider feststellen musste, dass Styropor die falsche Wahl als Untergrund für meinen Pilz war – insbesondere in Kombination mit Grundierung (Teil 1 des DIY-Projekts) und leider nur Raupe und Wasserpfeife retten konnte, habe ich den Pilz neu geformt. Dieses Mal habe ich Alufolie verwendet.

DSC00281

Leider hat es auch hier beim Trocknen einige Risse an der Unterseite des Pilzes gegeben, aber da ich die kleinen Unperfektheiten liebe (und man die Unterseite ja eh nicht so sehr sieht), habe ich die blaue Raupe, Wasserpfeife und Pilz mit Acrylfarben bemalt – dieses Mal gleich ohne Grundierung. Ein paar kleinere Pilze für das Wunderland habe ich nur aus Modelliermasse hergestellt und ebenfalls bemalt. Nachdem alle Farben gut getrocknet waren, habe ich mit der Heißklebepistole Raupe und Wasserpfeife auf dem Pilz befestigt. Wieder Trocknen, transparentes Fixierspray darauf und voilà: Die blaue Raupe auf ihrem Pilz!

DSC00301

Am Wochenende ist mir die Bügelfolie, die ich schon vor längerer Zeit gekauft hatte, mal wieder in die Hände gefallen und da musste ich gleich mal ein Spiderman-Shirt machen 🙂

Bild malen, einscannen, auf Transfer-Folie drucken, auf das gewünschte Kleidungsstück aufbügeln und fertig!

DIY: Gewürzregal aus Weinkiste

Ist zwar schon ein etwas älteres Projekt, aber ich erfreue mich jeden Tag an einem zauberschönen Gewürzregal 🙂
Man nehme: eine alte Weinkiste, weißen Lack und Krakelierlack (ich habe Craquelle-Medium verwendet). Erst aus der Weinkiste die äußeren Bretter absägen, die man nicht braucht, dann einen Teil davon innen rein schrauben, sodass eine zweite Ebene entsteht. Dann die gewünschten Stellen erst mir krakelierlack behandeln. Achtung, dünn und in eine Richtung auftragen. Trocknen lassen. Dann weiß lackieren und wieder tocknen lassen. Fertig 🙂

DSC00229

DIY: Blaue Raupe aus Alice im Wunderland (in Arbeit)

Ich habe mal wieder Modelliermasse bestellt 🙂

DSC00158

Die hier von Plus lässt sich sehr gut verarbeiten, auch wenn ich gehofft hatte, sie ist etwas heller. Kleine Teilchen wie die Fühler trocknen sehr schnell, deshalb einen Pinsel mit Wasser bereit halten.

DSC00144

Für den Pilz habe ich eine Unterkonstruktion aus Styropor verwendet, die Raupe und die Wasserpfeife sind rein aus Modelliermasse. In den Körper der *hoffentlich bald* blauen Raupe habe ich durchsichtige Glasperlen gedrückt.

IMG_20170911_230201

Nächsten Schritte: Gut trocknen lassen, grundieren und anmalen.

 

NACHTRAG: Styropor ist kein geeigneter Untergrund 😦 Leider hat es beim Trocknen ziemlich Risse gegeben. Durch diese Risse konnte dann die Grundierung aufs Styropor gelangen und hat es komplett zerfressen. Außer der Raupe und ihrer Wasserpfeife konnte ich leider nichts retten.

DSC00277

Hier geht es zu Teil 2

Backen:Mohn-Käse-Kuchen mit Streuseln & Zwetschgen

Am Wochenende habe ich mal wieder meiner Backlust freien Lauf gelassen und die frischen Zwetschgen (es gehen auch Pflaumen, Mirabellen, Kirschen, Äpfel oder anderes Obst) verarbeitet. Mit den verschiedenen Teigen und Streuseln usw. macht der Kuchen zwar etwas Arbeit, aber ich finde: Es lohnt sich!!!
Randnotiz: Heute ist Mittwoch und nein, nichts ist mehr übrig 🙂

PHOTO_20170902_201500

ZUTATEN Mohn-Käse-Pflaumen-Kuchen

Mohnfüllung
250 ml Wasser
500 ml Milch 3,5%
ca. 1/2 TL Salz
120 g Zucker
250 g Mohn
90 g Weichweizengrieß
20 g Speisestärke (Mais)
ca. 1/2 Vanillestange oder 1/2 TL gemahlene Vanille
125 g Butter

Knetteig = Boden
125 g weiche Butter
1 Eigelb
1 Prise Salz
50 g Zucker
100 g Mehl
100 g gemahlene Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse – oder was schmeckt)

Käsekuchenmasse
500 g Quark
40 g Speisestärke (Mais)
60 g Zucker
3 Eier (Größe M; getrennt)
60 g zerlassene Butter
ca. 1/2 Vanillestange oder 1/2 TL gemahlene Vanille

Streusel
75 g kalte Butter
50 g Zucker
100 g Mehl
75 g gemahlene Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse – oder was schmeckt)
1 Ei

und natürlich Zwetschgen oder Pflaumen
Ich habe etwa 15 große Zwetschgen verwendet, aber das sollte man nach belieben machen) Das Obst ist übrigens kein Muss, auch ohne schmeckt der Kuchen wahnsinnig lecker 😉 Ich habe auch schon Mirabellen, Sauerkirschen oder Äpfel verwendet. Funktioniert alles perfekt!

… Los geht’s!

Pflaumen, Zwetschgen oder anderes Obst

waschen, entsteinen/entkernen, und in Spalten schneiden

Streuselteig

Da die Streusel am besten werden, wenn Sie nochmals durchgekühlt werden, kann man sie ein paar Stunden oder am Tag vorher machen – oder aber zu Beginn der Backorgie. Kalte Butter, Zucker, Mehl, Ei und Nüsse mit den Händen verkneten, zu einer Kugel formen und in den Kühlschrank stellen.

PHOTO_20170902_202155

Mohnfüllung

Die Mohnmasse kann man auch einige Stunden oder am Tag vorher machen, denn diese muss auskühlen (ich verarbeite sie aber auch lauwarm weiter). Den Mohn mit Grieß, Speisestärke und Vanille mischen und beiseite stellen. Milch, Wasser, Zucker und Salz aufkochen. Temperatur reduzieren und die Mohnmischung unter ständigem Rühren hinzufügen. Weiterrühren und dabei die Mohnmasse etwa drei Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen, Butter stückchenweise dazugeben und abkühlen lassen.

Knetteig = BodenPHOTO_20170902_202745

Butter, Eigelb (das Eiweiß aufheben) Salz, Zucker, Mehl und Nüsse in eine Schüssel geben und gut durchkneten (mit den Händen oder Knethaken). Dann in eine gefettete Springform (ca. 25 cm Durchmesser) drücken und auch den Rand bis oben mit Teig auskleiden. Mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Käsekuchenfüllung

Eier trennen. Eiweiße (mit dem übrigen Eiweiß vom Knetteig) sehr steif schlagen. Quark, Speisestärke, Zucker, Eigelb, zerlassene Butter und Vanille cremig rühren. Die geschlagenen Eiweiße vorsichtig unter die Masse heben.

Den Teigboden mit Zwetschgenspalten belegen. Mohnmasse nochmals umrühren und darüber geben. Anschließend kann man eine weitere Schicht Zwetschgen darauf legen. Käsekuchenmasse darüber geben.

Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170° auf der zweiten Schiene von unten für etwa 25 Minuten backen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen. Den Streuselteig mit den Fingern zu Streuseln krümeln oder rupfen und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Wieder in den Ofen geben und für weitere 35 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und den Kuchen etwa zwei Stunden im geschlossenen Ofen lassen, damit er langsam abkühlt. Dann den Kuchen aus der Springform lösen und servieren.

PHOTO_20170902_223333